Maxdome kündigen

Video on Demand Service wie Maxdome kündigenWir stellen ein kostenloses Musterschreiben bereit und zeigen, wie Sie ein bei Maxdome kündigen. Zudem informieren wir zu allen wichtigen Aspekten.

Maxdome kündigen: Musterschreiben herunterladen

Das kostenlose Kündigungsschreiben steht über die folgenden Links bereit:

Hinweise zur Haftung: Wir übernehmen keine Haftung für angebotene Dokumente. Die Verwendung erfolgt vollständig auf eigene Gefahr. Wir bitten dafür um Verständnis, dass nur so dieses Angebot möglich ist. Siehe auch die Erläuterungen auf unserer Startseite.

 

Vertragslaufzeit und Kündigung als Maxdome-Abonnent

Die Kündigung des Abonnement ist in §10 der Maxdome AGB genau geregelt.

Vertraglicher Ansprechpartner 1&1 oder maxdome?

Wenn Sie bei Maxdome kündigen, steht zuvor die Frage mit wem der Vertrag geschlossen wurde. Das Angebot wird in Kooperating mit der 1&1 Internet AG bereitgestellt. Siehe dazu §1 – Vertragsgegenstand und Anwendungsbereich. Wenn Sie den Zugang über 1&1 erhalten haben, zum Beispiel als Teil eines anderen Pakets wie dem DSL Anschluss, gelten die AGB von 1&1. Ggf. ist Ihr Ansprechpartner dann nicht die maxdome GmbH.

Sie haben stattdessen eine vertragliche Bindung an die 1&1 Internet AG, zum Beispiel in Form von einem Internetzugang. In diesem Rahmen wird lediglich Zugriff auf das Angebot gewährt. Sie können also nicht explizit den Zugang zur Onlinevideothek kündigen. Vor allen Dingen nicht direkt über die maxdome GmbH. Sie sind gar kein direkter Kunde.

Widerruf oder Kündigung?

Die AGB räumen die Möglichkeit zum Widerruf ein. Sie können also vom Vertrag zurücktreten und sich anders entscheiden. Dazu werden dem Kunden 14 Tage eingeräumt. Sie können auch immer zum Monatsende kündigen. Längere Verpflichtungen gibt es ohnehin nicht. Aber Kündigung und Widerruf sind hier trotzdem etwas anderes.

Der große Unterschied: Bei einer Kündigung zum Monatsende bleibt Ihr Vertrag gültig. Er läuft nur aus bzw. wird zum Beginn des nächsten Monats beendet. Für den genutzten Monat bezahlen Sie die monatliche Gebühr. Bei einem Widerruf, der nur innerhalb von zwei Wochen nach Vertragsschluss erfolgen kann, wird der Vertrag aufgelöst. Die fälligen Kosten fallen nicht an.

Der Widerruf wird an folgende Adresse gerichtet:

maxdome Kundenservice
Medienallee 7
85774 Unterföhring
E-Mail: widerruf@service.maxdome.de

Maxdome – Alle Videos on Demand?

Grundsätzlich sind alle Filme und Serien „on demand“ verfügbar. Das bedeutet, sie stehen auf Abruf bereit. Das klingt zunächst vielversprechend, speziell bei einem monatlichen Pauschalpreis. Der ist niedriger als der Preis für einen aktuellen Kinohit auf Bluray! Wie bei anderen VoD-Anbietern auch, umfassend das Pauschalangebot speziell etwas ältere Titel. Ganz neue sind nicht in dem Preis enthalten. Gerade für Filmfans sind die jedoch besonders interessant.

Das ist gleichzeitig der Knackpunkt und der Grund, warum so manch ein Kunde sein Abonnement kündigen möchte. Der Katalog selbst ist nur eine Seite der Medaille. Viele der Filme sind bereits bekannt. Auch viele Serienhits sind als komplette Staffel verfügbar. Jedoch in der Regel nicht die aktuellsten Folgen. Die Neuerscheinungen gibt es aber, aber gegen Aufpreis.

Aktuelle Kinohits gegen Aufpreis

Die neuesten „Blockbuster“ aus dem Kino sind verfügbar, kosten aber zusätzlich Geld. Das ist grundsätzlich OK, da der Abruf immer noch günstiger ist als eine Bluray. Jedoch: Die Filme werden nur ausgeliehen. Unerfahrene Benutzer und ältere Menschen wissen dies nicht immer. Die Enttäuschung ist dann groß, obwohl schon der geringe Pauschalpreis gegen eine umfassende Flatrate spricht. Das Resultat ist, dass Sie bei Maxdome kündigen.

Kostenlosen Testzeitraum mehrfach nutzen?

Möchten Sie bei kündigen, damit erneut ein Testzugang genutzt werden kann? HALT! Das geht nicht und wird vom Anbieter bereits in der AGB untersagt. Der Testzugang wird nur einmal gewährt und kann nicht mehrfach in Anspruch genommen werden. Siehe dazu auch §7 Absatz 5 in den AGB.

Alternativen zu Maxdome in Deutschland

Maxdome ist bereits seit 2006 am deutschen Markt aktiv. Einen „großen Durchbruch“ wie ihn Netflix in den USA erreicht hat, konnte das Unternehmen nicht erreichen. Allerdings ist Deutschland auch noch heute nicht mit „Breitbandinternet gesegnet“. Vielerorts fehlt eine passende Versorgung mit entsprechenden Anschlüssen. Einer der Gründe, weshalb erst in den letzten 2 Jahren Streamingangebote hier an Fahrt aufnehmen.

Eine erste Konkurrenz ist mit Whatchever auf den Markt gekommen. Der Katalog ist sehr ausgewählt, die kosten auf einem vergleichbaren Niveau. Vorteile von Maxdome ist der deutlich umfangreichere Katalog, der geschätzt bei ca. 60000 Titeln liegt (Maxdome) und bei nur etwa 20000 bei Whatchever.

Der bekannteste Konkurrent, dem der gute Ruf der Verfügbarkeit vorauseilte: Netflix. In den USA schon länger verfügbar, war er die Quelle für Streaming von US-Serien vor dem Start in Deutschland. Lange Zeit wurde Netflix in Deutschland sogar über VPN Verbindungen in die USA genutzt, um die IP-Sperre zu umgehen.

Eine weitere Alternative: Amazon Instant Video. Größtes Argument: Der Dienst ist Teil der Amazon Prime Mitgliedschaft. Es entstehen also keine zusätzlichen Kosten. Die Verfügbarkeit dieser Lösung war für den ein oder anderen Kunden der Grund um das Abonnement von Maxdome kündigen zu wollen.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: