Kaufvertrag Wohnwagen kostenlos

Kaufvertrag für WohnwagenIm Bezug auf Urlaub scheiden sich die Geister: Die einen möchten sich rundum verwöhnen lassen, überhaupt nicht arbeiten und auch nicht für das Essen zuständig sein. Dies ist das „Hotel Segment“. Dann gibt es die andere Seite: Camper. Hier bereitet man sein Essen selbst, spült ab und ist insgesamt etwas aktiver an der „Lebenserhaltung“ beteiligt. Dafür gewinnt man Freiheiten, die ein Hotelurlaub einfach nicht bieten kann. Wir bieten ihnen unseren Kaufvertrag für Wohnwagen, der kostenlos verwendet werden kann.

Kaufvertrag für Wohnwagen herunterladen

Der Kaufvertrag wird sowohl von Käufer als Vorbereitung auf einen Besichtigungstermin als auch von Verkäufern heruntergeladen. Auch wenn Hotelurlauber den Campingurlaub als die günstigere Alternative ansehen: Die ist es mit Sicherheit nicht. Wer in einen Wohnwagen investiert, liegt schnell in Bereichen von einem Kleinwagen. Und deshalb sollte der Kauf, gerade im gebrauchten Umfeld, abgesichert werden. Hier die Muster dazu, die Sie ganz bequem per E-Mail anfordern können. Sie können diese wahlweise im Wordformat und PDF-Format herunterladen. Einfach zum Newsletter anmelden.

preview_wohnwagen_02




 

Gebrauchte Wohnwagen finden

Eine sehr gute Quelle für gebrauchte Anhänger ist mobile.de. Gestartet als Plattform für gebrauchte PKW bietet die Plattform mittlerweile noch viel mehr. Unter anderem auch gebrauchte Wohnwagen. Wirklich einen Blick wert, gerade wenn es bereits konkrete Vorstellungen zu Hersteller oder sogar einem Modell gibt.

Worauf Sie beim Wohnwagenkauf achten sollten

Ein Wohnwagen ist keine günstige Anschaffung, die man spontan entscheiden sollte. Alleine der Markt und die vielen verschiedenen Anbieter mit noch mehr Modellen, machen es nicht einfach. Wenn man jedoch den Caravan auch noch gebraucht kauft, muss zusätzlich ganz besonders Wert auf den Zustand gelegt werden. Prüfen Sie also genau, bevor Sie einen Kaufvertrag für einen Wohnwagen unterzeichnen.

Grundsätzlich gibt es mehrere Nutzungsarten. Stellen Sie also zunächst fest, ob es sich um einen mobilen Wagen oder eine Festinstallation (Dauercamping) gehandelt hat. In der Regel sind die Fahrzeuge auf einem Festplatz den Witterungsbedingungen deutlich stärker ausgesetzt. Das gesamte Material wird mehr beansprucht. Auch die Innenräume werden viel stärker in Anspruch genommen, als bei einem Anhänger der zwei oder dreimal im Jahr zu einem Urlaubsort gezogen wird.

Auch allgemein ist natürlich bei einem Privatverkauf doppelte Vorsicht geboten. Prüfen Sie unbedingt die Papiere. Sind die überhaupt noch gültig? Wie lange hat der Anhänger noch TÜV? Gibt Mängel die beseitigt werden muss, damit die Prüfung erfolgreich ist? Wie ist der Zustand im Bereich der Kupplung und Elektroanschluss ans Auto? Ist das Bugrad noch in Ordnung? Sie sollten ggf. sogar den Wagen einmal Probefahren und dabei auch die Elektroanlage prüfen.

Typische Mängel an älteren Wohnwagen

Es gibt einige Mängel, die mit dem Alter in Erscheinung treten. Ganz besonders davon betroffen: Der Fußboden. Hier kann es passieren, dass der Holzboden feucht wird und langsam aufweicht. Ebenso sind die Dichtungen in Türen und Fenstern nur begrenzt haltbar. Irgendwann verliert das Gummi an Dynamik und dichtet einfach weniger gut. Das gilt insbesondere für nachträgliche Veränderungen am Wagen, bspw. für künstliche Brüche der Außenhaut (Antennenanlage, ggf. Klimaanlage usw).

Die Gasanlage ist ein besonders empfindliches Bestandteil. Sie muss regelmäßig gewartet werden. Gibt es dazu Belege? Probieren Sie in jedem Fall den Herd und die Heizung aus. Funktioniert alles einwandfrei? Gibt es Gasgeruch? Verweigert der Verkäufer den Test? Das wären Signale für Probleme.

Achten Sie außerdem auf Hygiene in der Nasszelle, der Küche und den Leitungen. Der Frischwasserbehälter muss nach dem Einsatz entleert und getrocknet werden. Das gilt noch stärker für die ganzen Zuleitungen. Es entwickelt sich sonst darin schnell ein Schimmelfilm, den man nicht in Verbindung mit Trinkwasser wünscht. Lassen Sie also die Klappe zum Wassertank öffnen. Die Leistungen sind häufig auch unter den Sitzpolstern und im hinteren Teil der Küchenschränke sichtbar.

Ein weiteres Problem, dass besonders im Alter eine Rolle spielt: Die Außennähte. Die Kanten an denen das Dach mit den Seitenwänden verbunden wird, können auf Dauer undicht werden. Das gilt zum einen auf der Seite mit Eingangstür. Dort befindet sich auch gleichzeitig der sogenante „Keder“, in den ein Vorzelt gezogen wird. Auch hier dringt gerne mal Wasser ein.

Allgemein gilt: je intensiver Sie kontrollieren, desto besser. Es gibt Punkte die nicht mal böswillig vom Verkäufer verschwiegen werden. Viele Besitzer sind sich mancher Mängel und Alterserscheinungen gar nicht bewusst. Es gilt also: Drum prüfe, wer sich ewig bindet. Auch wenn es bei einem Caravan keine lebenslange Bindung ist, sollte man nicht spontan den Kaufvertrag unterzeichnen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: