McFit Kündigung

Hantelbank in einem FitnesscenterEine McFit Kündigung kann viele Gründe haben. Der Klassiker: Gerade zu Beginn eines neuen Jahres nehmen es sich viele Menschen zum Vorsatz, an sich selbst und ihrem Körper zu arbeiten. Es gibt in der Fitness-Szene häufig verniedlichende Bilder, die genau diesen Umstand „auf die Schippe nehmen“. Dabei wird ein total leeres Studio im Dezember gezeigt. Dem gegenüber steht ein überflutetes Fitnessstudio im Januar. Viele dieser guten Vorsätze werden jedoch nicht durch kontinuierliche Einhaltung von Trainingstagen in Gewohnheit umgewandelt. Das Resultat: der gute Vorsatz wird wieder verworfen. Das Phänomen ist natürlich nicht auf McFit beschränkt. Auch Mitgliedschaften in anderen Studios werden häufig nicht im vollen Umfang wahrgenommen und wieder gekündigt. Wir geben Tipps und bieten eine kostenlose Musterkündigung zum Download an.

McFit Kündigung als Muster herunterladen

Unsere Vorlage für Ihre Kündigung bei McFit steht über die folgenden Links bereit:

Hinweise zur Haftung: Wir übernehmen keine Haftung für angebotene Dokumente. Die Verwendung erfolgt vollständig auf eigene Gefahr. Wir bitten dafür um Verständnis, dass nur so dieses Angebot möglich ist. Siehe auch die Erläuterungen auf unserer Startseite.

Kündigung der Mitgliedschaft als Einsteiger

Die Gründe für eine Auflösung der McFit Mitgliedschaft sind unterschiedlich. Es folgen jedoch einige gängige Erklärungen. Als Einsteiger ist McFit ein zweischneidiges Schwert. Zum einen verlockt die Idee, den Fitness-Lifestyle einfach auszuprobieren. Das finanzielle Risiko ist nicht so groß, da die monatlichen Gebühren weitestgehend tragbar sind. In durchschnittlichen Fitnessstudio kostet in der Regel monatlich schnell das dreifache wie der Mitgliedsbeitrag bei McFit.

Auf der anderen Seite ist jedoch gerade für Anfänger ein abgestimmter Plan sinnvoll. Man muss schon viel probieren und experimentieren, um gute Ergebnisse zu erzielen. Das ist nicht falsch, erfordert aber noch mehr Ausdauer und Disziplin. Was noch schwerer wiegt: Veränderungen am Körper werden vor allen Dingen durch die Ernährung gesteuert. Und genau das Thema ist weitaus komplexer. Ein erfahrener Trainer als Ansprechpartner macht deshalb gerade am Anfang sinn.

Fast noch wichtiger: Ein Einsteiger hat noch gar nicht das Körpergefühl das es braucht, um eine exakte Übungsausführung umzusetzen. Bei niedrigen Gewichten spielt dies eine untergeordnete Rolle. Die Verletzungsgefahr ist noch gering. Lernt man aber eine Übung durch 200-300 Ausführungen erst einmal falsch, ist es später schwerer sich umzugewöhnen. Zudem: Steigt die Belastung durch das Gewicht, werden auch die Gelenke stärker beansprucht. Mit dem Gewicht steigt also das Risiko für folgenschwere Schäden. Beim Joggen sollte man nicht unbedacht Schuhe anziehen und laufen gehen. Das Verletzungsrisiko ist nicht zu unterschätzen. Gleiches gilt für Bodybuilding. Krafttraining besteht aus viel mehr als „nur mal ein paar Gewichte“ zu stemmen.

Und das ist ebenfalls ein Grund, weshalb viele Kunden bereits nach kurzer Zeit eine Kündigung bei McFit einreichen. Der Wechsel in ein betreutes Fitnessprogramm mit Ernährungscoach und einem Trainer, der auf die genaue Ausführung von Übungen acht geben kann, ist absolut sinnvoll.

Sonderkündigungsrecht für McFit Kunden

Bei McFit hat man, wie in den meisten Fitnessstudios, als Kunde ein Sonderkündigungsrecht. Dies ist wichtig, da in der Regel die Verträge über 12 Monate angelegt sind. Es gibt jedoch Situationen, in denen es nicht zumutbar wäre im schlimmsten Fall 12 Monatsbeträge zu zahlen, obwohl die Leistung gar nicht erbracht werden muss.

Im speziellen sind es drei verschiedene Szenarien, die eine McFit Kündigung außerhalb der vereinbarten Vertragslaufzeit ermöglichen. Zum einen ist dies ein Umzug. Wenn Sie in eine andere Region ziehen, muss vor-Ort nicht unbedingt ein McFit ansässig sein. Eine längere Anfahrt ist, über eine gewisse Strecke hinaus, nicht zuzumuten. Es besteht also die Möglichkeit den Vertrag aufzulösen. Dies ist allerdings bei regionalen Fitnessstudios noch gravierender, da McFit mittlerweile sehr viele Niederlassungen hat.

Ein weiterer Grund ist eine Erkrankung des Mitglieds. Es gibt viele verschiedene Ursachen. Eine genaue Aufzählung ist daher nicht möglich. Es muss auch im Kündigungsschreiben keine exakte Diagnose genannt werden. Wichtig ist lediglich ein ärztlichen Artest. Mögliche gesundheitliche Probleme sind wie gesagt sehr breit gefächert. Los geht es mit bestimmten Problemen in Gelenken, Herz/Kreislauf-Problemen bis hin zu schweren Erkrankungen wie bspw. Krebs, Aids oder ähnlichem. Klären Sie ihre Möglichkeiten im Einzelfall mit einem Arzt.

Unzufrieden mit McFit

Es gibt, wie bereits angesprochen, ganz viele Gründe die eine Kündigung der McFit Mitgliedschaft erklären können. Dabei muss noch nicht einmal ein Fehlverhalten von McFit vorliegen. Das Geschäftsmodell sieht z.B. vor, dass die grundlegende Nutzung von McFit sehr günstig sein sollte. Viele Extras kosten entsprechend zusätzlich. Wird das Training regelmäßiger Bestandteil des eigenen Lifestyle, kann das irgendwann ein Grund für den Wechsel sein. Häufig gibt es bspw. lokale Studios die etwas teurer sind, dafür aber ein umfassenderes Angebot zum Pauschalpreis bieten.

Im Internet finden sich auch verschiedene Berichte über unzufriedene Kunden, die einfach mit der Behandlung nicht einverstanden sind. So ist bspw. der Fitness-Youtuber Flying Uwe bei McFit der Eintritt nicht gewährt worden, weil er die Mitgliedskarte (wiederholt) vergessen hatte. Auf der einen Seite natürlich verständlich. Wenn es jedoch auch Möglichkeiten gab, die Autorisierung auf anderem Wege zu vollziehen, kann man es auch als übertrieben bewerten. Es handelte sich also allem Anschein nach, eher um eine versuchte „Erziehungsmaßnahme am Kunden“. Ein möglicher Weg, den Unmut in Kunden zu fördern. Ob am Ende automatisch die McFit Kündigung erfolgt, sei jedem selbst überlassen.